Biketest Honda CBR 1000 RR & SP

1992. Präsentation der allerersten Feuerklinge, Typenbezeichnung SC28. Damals noch mit 900 Kubikzentimeter am Start, schlug das Eisen am Markt ein, wie ein amoklaufender Samurai im Streichelzoo. Gaben bis dato die 750er aufgrund ihres Leistungsgewichts den Ton im Hyperraum an, stellte die CBR mit ihrer extremen Leichtbauweise und dem massiven Punch aus dem fast vollen Kilo, die Sportlerwelt nachhaltig auf den Kopf. Gepaart mit mit jeder Menge Alltagstauglichkeit und Honda’s bekannt hoher Fertigungsqualität, blieb der Konkurrenz nur die abstürzende Kinnlade.

Die Zeit verging, die Konkurrenz zog nach und Honda packte mit jedem neuen Model wieder eins drauf. Bis zur 2008 präsentierten SC59. Ein großartiges Bike, dass die Mitstreiter zunächst wieder massiv eindoste, dann aber irgendwie auf der Prioritätenliste der Hondaingenieure an Aufmerksamkeit verlor. Das Wettrüsten der Konkurrenz ging weiter, nicht jedoch bei der SC59. Nach gut 8 Jahren Dienstzeit war die Klinge abgestumpft, der Samurai müde und der Streichelzoo… zum Jurassic Park mutiert.

2017. Bäm! Honda präsentiert endlich ihre neue, komplett überarbeitete Klinge – Typenbezeichnung SC77. Deutlich flashiger die Formensprache, bis unter die Tankhaube vollgepackt mit High-Tech und nun endlich auch leistungsmäßig wieder auf Augenhöhe mit den „Spielkameraden“. Fast 200 PS bei nicht mal 200 Kilogramm. Dazu „die totale Kontrolle“ dank massivem Elektronikpaket à la Nasa, bestehend aus Tractioncontrol, Slidecontrol, Wheelie- und Stoppiecontrol, einer einstellbaren Motorbremse, verschiedenen Modi zur Regelung des Motoransprechverhaltens und bei Order der edlen SP-Variante, gar das komplette elektronische ÖHLINS-Fahrwerk on top.

Ja, der Samurai hat sich ordentlich aufgepumpt und seine Klinge ist schärfer denn je.

Frühsommer 2018. Gerade erst ist unsere ROADSTER Magazin Story über Honda’s Retro Racer, die CB1100RS, aus den Zeitungsregalen (mehr dazu findest Du HIER), da parkt sich ein großer, mit Hondaflügel dekorierter Transporter vor das Tor unseres Heads. „Ich wusste es gibt Ärger, wenn wir mit den Retroeisen auf die Rennstrecke gehen!“ schießt es mir durch die Hirnwindungen.  Die Hecktüren öffnen sich, doch anstatt einer Horde Ninjas mit Killerauftrag oder zumindest einer Delegation Abmahnungsanwälten, rollen Abgesandte aus Hamamatsu zwei brandaktuelle Feuerklingen aus dem Gefährt. „Bitteschön. Wenn Ihr mit den Retro Eisen schon so viel Spaß hattet, dann lasst mal hören, wie Euch die hier beim Angriff auf den Hyperraum gefallen!“.

Da stehen sie nun, zwei brandaktuelle CBR 1000 RR FIREBLADE. Zum einen die Standardvariante, mit einem schicken roten Kleid über ihrem athletischen und komplett mattschwarz pulverbeschichteten Sportlerkörper. Zum anderen die edle SP Variante in flashiger HRC-Racing Lackierung und ausgestattet mit dem bereits erwähntem elektronischen Fahrwerk aus Schweden. On top gibt es an der SP noch fette Brembo Monoblöcken zur martialischen Entschleunigung.

Freudenpippi flutet unsere glasigen Highspeed-Junkie-Augen. Auf geht’s zu einer Reise in eine (gar nicht so) weit, weit entfernte Galaxis… HIER DIE GANZE STORY IM BEWEGTBILD!

Feuerklinge trifft auf Sternenkrieger

Inspiriert von den bildschönen HJC Helmen in den limitierten und kultverdächtigen STAR WARS Designs, sowie dem passenden Ridingstyle von HELD BIKER FASHION, haben wir uns zu einem ganz besonderen Shooting entschlossen. Danke an alle, die uns geholfen haben, diese Bilder „out of space“ hier runter auf Mutter Erde zu holen.

Das Ergebnis findest Du hier in den großartigen Bildern unserer Fotografin Ines Männl, sowie in den Filmsequenzen des Video-Intros, aufgenommen von unserem Kameramann Andi Feulner. Die „Laserschwerter“ für die Schlacht schwang die Crew von LED-WATT und anstatt im Todesstern, durften wir die dunkle Seite der Macht im ZIRKEL, dem legendären Erlanger Kellerclub ausleben.

Thanks to all of you and may the (dark) force be with you!

Die Hyperraumschlacht wird untersützt von
Honda Motorrad Deutschland | Bridgestone | Hafeneger Renntrainings

Der einzigartige Sternen-Krieger-Riding- und Lifestyle kommt von
HJC Helme | Held Biker Fashion | Buff | New Era

Die Raketenstühle wurden nachgeschärft mit Material von
Bodis Exhaust Technology | Ilmberger Carbonparts | Highsider | Micron

Und "special thanks to"
Racefoxx | Morelo Reisemobile | LED-Watt | Zirkel

Text: Jens Hebisch, triplespeed headquarters
Film/Schnitt: Michael "Obi" Obringer, triplespeed headquarters
Kamera: Andreas Feulner, eyes4visions.de
Lubo & triplespeed headquarters
Fotos: Ines Männl, im-bild-fotografie.de