Biketest Triumph Street und Speed Triple

Mit der neuen TRIUMPH Street Triple 765 RS und der edlen Speed Triple 1050 R über die legendäre Nordschleife. Und das auch noch im Rahmen eines der höchst seltenen Motorradevents, bei denen nur auf zwei Rädern durch die "grüne Hölle" gezündet wird.

Knapp 20 Kilometer. Über 70 Kurven. Davon nicht wenige nahezu blind anzufliegen. Die Nordschleife ist definitiv keine normale Straße, kein normaler Racetrack. Sie ist extrem anspruchsvoll, fordernd für Mensch und Material. Gut also, dass wir für diese Nummer auch nicht auf irgendwelchen Bikes sitzen, sondern auf den bestausgestatteten Edel-Fightern von der Insel, von TRIUMPH.

HighEnd-Fahrwerke, rennsportwürdige Bremsanlagen, Elektronikpakete die selbst Nasa-Ingenieure vor Neid erblassen lassen, und zu guter letzt diese zwei extrem charismatischen und wild aufzündenden Dreizylinder-Aggregate. Hell yeah, die wieselflinke Streetie 765 RS und die britische Abrißbirne Speedie 1050 R sind genau die richtigen Gestühle, um in "Luzifers Hütte" mal ordentlich auf den Putz zu hauen.

Die ganze Story aktuell im Zeitungsregal - ROADSTER 01/2018 und der Film dazu HIER auf unserem Youtube-Kanal. Und wenn Dir dieser gefallen hat, lass uns einen Kommentar auf Youtube da, gib den Daumen hoch und vor allem, ABONNIEREN nicht vergessen... mehr Stoff folgt!

Vielen Dank für die Unterstützung an:
TRIUMPH Motorcycles & METZELER Motorradreifen

Mit diesem Riding Style waren wir unterwegs:
Höllenreiter Helme von ICON
Luzifers Leder von REV'IT!
Diabolische Rennhandschuh von ICON

Text: Jens Hebisch, triplespeed headquarters
Film: Jakob Meyer, www.jakobmeyer.info
Fotos: Andreas Feulner, www.eyes4vision.de